Tipp: Online Sprachen lernen mit Lingoda. Hier ansehen! ->>
Tipp: Online Sprachen lernen mit Lingoda. Hier ansehen! ->>

Interview: Niklas Kukat von EF

Niklas Kukat, Geschäftsführer EF

Herr Kukat, welches Problem wollen Sie mit EF lösen?

EF bietet lebensverändernde Bildungsmöglichkeiten für Weltbürger. Seit über 50 Jahren ist es unsere Mission, Menschen jeden Alters, aller Nationalitäten und jedes Hintergrunds zu Selbstvertrauen und Freiheit zu verhelfen. Unser Unternehmensleitbild lautet: opening the world through education; wir wollen mit unseren Produkten und Programmen Kunden neue Horizonte eröffnen und verwandeln Träume in internationale Chancen. Wer neben dem Wunsch, seinen eigenen Weg im Leben zu gehen, noch ein wenig Mut mitbringt, dem eröffnet EF eine Welt voller Möglichkeiten. In unserer rasant wachsenden Welt und Wirtschaft ist es unumgänglich, dass wir mehr dafür tun, um einander zu verstehen und zu respektieren. Sprachen lernen und Bildung ist einer der Schlüssel zum Erfolg.

Was sind die größten Vorteile für Ihre Kunden?

Wir sind mit EF seit 52 Jahren am Markt vertreten und damit eines der ältesten Unternehmen der Branche. Diese Erfahrung macht uns einzigartig. EF arbeitet, im Gegensatz zum Wettbewerb, nicht mit Partnerschulen. Wenn der Kunde bei EF bucht, bekommt er alles aus einer Hand. Die Schule und die Mitarbeiter vor Ort sind EF-Mitarbeiter und kümmern sich um das Wohl der Kunden. Durch unsere Partnerschaften z.B. mit der Universität Cambridge investieren wir viel in die Forschung und können dadurch unsere Produkte stetig verbessern. Unsere „blended learning“ Methode beruht auf dieser Forschung und kommt in unserem gesamten Portfolio zum Einsatz.

Ihre wichtigsten Kunden sind…?

Einen wichtigsten Kunden können wir bei EF nicht wirklich herausheben. Unsere jungen Kunden von 10 Jahren, die auf eine betreute Sprachreise fahren, sind für uns genauso von Bedeutung wie Erwachsene und Firmenkunden, die online Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern. In den letzten Jahren ist das Bewusstsein für Sprachreisen leicht gestiegen. Zusätzlich zur professionellen Weiterbildung und der dadurch verbesserten internationalen Wettbewerbsfähigkeit, können unsere Kunden an unseren ein internationales Netzwerk aufbauen und Ihre Persönlichkeit erweitern. Von diesen Mehrwerten profitieren alle Kundengruppen.

Was sind die Unterschiede zu einer traditionellen Sprachschule?

Diese Frage hängt bei uns vom gebuchten Produkt ab. Unsere klassischen Sprachreise-Programme sind einer traditionellen Sprachschule ähnlich. Wir unterscheiden uns hier hauptsächliche durch unsere „blended learning“ Methodik. Das lernen mit iPads und die fokussieren auf Konversation stehen hier genauso im Fokus, wie der klassische Lehrergeführte Unterricht. Unsere Online-Programme unterscheiden sich durch die Möglichkeit mit Lehrern live zu kommunizieren. Dadurch sind Kunden ortsungebunden und können Ihre Fremdsprachenkenntnisse Ihrem privaten Kalendar anpassen. Unsere Sprachreisen für Firmenkunden an den Executive Instituten in Cambridge und Boston sind massgeschneiderte Kurse, die auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst werden. Mit unseren breiten Portfolio können wir die anspruchsvolle Nachfrage der
Kunden decken.

Welches sind Ihre wichtigsten internationalen Märkte?

Damit unsere Kunden ein wirklich breites Spektrum an Nationalitäten kennenlernen kann, tragen alle Märkte zum Erfolg von EF bei. Allerdings kann man schon sagen, dass unser internes Ranking dem Ranking der grössten Volkswirtschaften ähnelt. Ausnahmen sind hier die Schweiz und die Niederlande, die ein überdurchschnittliches Bewusstsein für Fremdsprachenkenntnisse haben.

Wo steht EF in drei Jahren?

EF zeichnet sich dadurch aus, dass wir keinen Stillstand dulden. Wir entwickeln uns und unsere Produkte stetig weiter und versuchen den Mehrwert für unsere Kunden zu erhöhen. Die letzten 12 Monate waren sehr spannend und auch dieses Jahr werden noch einige wichtige Entscheidungen getroffen, die eventuell unsere Aktivitäten leicht verändern könnten. Unabhängig von der wirtschaftlichen oder politischen Lage wollen wir auch in den nächsten 3 Jahren weiter wachsen und zufriedene Kunden ein unvergessliches Erlebnis ermöglichen.

28. Februar 2017

Auch interessant:

Tipp: Lingoda