Tipp: Online Sprachen lernen mit Lingoda. Hier ansehen! ->>
Tipp: Online Sprachen lernen mit Lingoda. Hier ansehen! ->>

Interview: Armin Hopp von Speexx

 

Armin Hopp, Vorstand von Speexx

Herr Hopp, welches Problem wollen Sie mit Speexx lösen?

Kurz gesagt: Empowering Communication. In globalisierten Märkten arbeiten in nahezu allen Unternehmen weltweit Mitarbeitende aus verschiedenen Sprach- und Kulturräumen zusammen. Das führt zwangsläufig zu enormen Problemen, wenn nicht alle beteiligten eine gemeinsame Sprache sprechen und das möglichst flüssig und ohne Fehler, die grade auf Führungsebene für ein Unternehmen teuer oder gar existenzgefährdend sein können.

Neben dem klassischen Präsenztraining, nutzen wir moderne Technologie wie die Cloud und mobile Lernangebote, um unsere Angebote für Lernende so flexibel wie möglich und für Unternehmer messbar und kostengünstig zu machen.

So können wir mit der größten Sorgfalt planen, individuellen Wünschen und Erwartungen entgegenkommen und mit dem Einsatz der besten denkbaren Lösungen sicherstellen, dass alle Lernenden und Ihr Unternehmen die gestellten Ziele erreichen.

Warum ist Sprachentraining für Unternehmen so wichtig?

In einer Zeit, in der praktisch alle Unternehmen auf globale Märkte drängen und weltweit um qualifizierte Mitarbeiter konkurrieren, geht es um eine betriebswirtschaftliche Notwendigkeit. Sie brauchen nur einen Blick auf aktuelle Stellenausschreibungen zu werfen. Sie werden kaum noch Positionen finden, bei denen nicht wenigstens gute Englischkenntnisse und häufig noch eine weitere Fremdsprache als Qualifikation vorausgesetzt werden.

Entsprechendes Training, regelmäßige Auffrischung und das Training von fachlich relevantem Vokabular ist für Unternehmen für den betriebswirtschaftlichen Erfolg unumgänglich. Denn Schwächen in der internen Kommunikation führen zwangsläufig zu Fehlern, langsameren Prozessen und kosten damit letztendlich bares Geld, was ein entscheidender Nachteil im globalen Wettbewerb wäre. Mit Sprachentraining kann man sich dagegen entscheidende Vorteile gegenüber der Konkurrenz erarbeiten.

Was sind die größten Vorteile für Ihre Kunden?

Nun, das ist eher eine Frage, die unsere Kunden selber beantworten sollten – wir wissen nur das, was wir immer wieder als Feedback bekommen. Mit der Integration unserer Systeme, wird das Lernen für alle Beteiligten leichter! Lerner genießen die Flexibilität und die besseren Ergebnisse dank E-Learning und Mobile-Learning. Dank unserer fachlich relevanten Inhalte und den engen Kontakt zu Trainer, kann das gelernte sofort im Alltag angewendet werden. Verantwortliche für die Weiterbildung, die vorher noch viel Zeit für Lerner-Management und die Verwaltung von Ergebnissen in Excel-Listen investieren musste, bekommen diese Aufgabe über unsere Admin-Systeme abgenommen, mit denen komplexe Reports einfach auf Knopfdruck erstellt werden. So ist plötzlich wesentlich mehr Zeit, um Weiterbildungsprogramme noch effizienter und individueller zu gestalten – der Inhalt kann wieder in den Vordergrund gestellt werden, was zwangsläufig zu besseren Ergebnissen führt.

Darüber hinaus ist es erstmal möglich, einen internationalen Standard für Sprachentraining anzubieten. Lokale Angebote sind aufwändig zu organisieren, nur schwer skalierbar und die Ergebnisse mit anderen Standorten nur selten vergleichbar. Mit unseren Blended-Learning-Lösungen wird der organisatorische Aufwand von unseren „Customer Success Managern“ übernommen, es spielt keine Rolle ob sie Gruppen von 10 oder 10.000 Lernenden haben und alle Ergebnisse werden einheitlich nach dem europäischen Referenzrahmen (CEFR) erfasst.

Warum ist E-Learning dann noch nicht überall Standard?

Vermutlich, weil viele den technischen Aufwand bei der Integration fürchten. Hier bieten wir aber allen Kunden ausreichend Hilfestellung an und die meisten sind sehr positiv überrascht, wie schnell und unkompliziert unsere Systeme nach Vertragsabschluss integriert und einsatzbereit sind. Auch beim Thema Datenschutz haben wir als Anbieter heute viel Erfahrung und können Lösungen anbieten, die weltweit den lokalen Bestimmen gerecht werden.

Was glauben Sie, welche Vorteile bringt E-Learning im Kontext von Sprachtraining im Vergleich zu klassischem Präsenztraining?

Wenn man sich die reinen Zahlen und Erfolgsquoten ansieht, bleibt eigentlich kein Zweifel, dass E-Learning-Angebote heute eine ganze Reihe Vorteile gegenüber dem klassischen Präsenztraining bieten.

Lernende werden nach ihren Fähigkeiten in Gruppen oder Communitys vernetzt und stehen im ständigen Kontakt. Der gemeinsame Erfolg motiviert und sorgt für bessere Ergebnisse. Der persönliche Trainer ist bei Fragen jederzeit im virtuellen Klassenraum oder per Textnachricht verfügbar und kann Hilfestellung geben – das sogar zu fachspezifischen Themen, da die örtlich Unabhängigkeit es möglich macht, Trainer mit themenspezifischem Fachwissen weltweit zu finden und einzusetzen.

Durch Lerninhalte aus der Cloud muss sich niemand mehr feste Termine freihalten, sondern kann genau dann und dort lernen, wenn es der eigene Kalender zulässt – eine Möglichkeit, die z.B. für Außendienstler oder extern Mitarbeitende effektives Training erst möglich macht. Auch die Zeitverschiebung ist so plötzlich kein Problem mehr. Nicht zuletzt sind es die Lerninhalte, die in der Cloud in Echtzeit aktualisiert und mit aktuellen Themen ergänzt werden können.

Am Ende werden auch die Kosten für die Weiterbildung reduziert und ein weltweit einheitlicher Standard für das Sprachentraining etabliert. Darüber hinaus ist es mit E-Learning erstmalig möglich, den Lernfortschritt und damit den Erfolg des Projekts zu messen, in einheitlichen KPIs zu erfassen und zu reporten. Die Vorteile sind also für Lernende und Verantwortliche aus HR und Weiterbildung enorm.

Wie können verschiedene und unterschiedliche Zielgruppen, von Vertrieb bis Service sowie vom Management bis hin zu externen Mitarbeitern, mit einer Lösung versorgt werden?

Lernerfolg und Nachhaltigkeit haben bei Speexx-Kursen zwei Erfolgsfaktoren. Durch einheitlich festgelegte Niveaustufen (nach europäischem Referenzrahmen CEFR) kann der Forstschritt faktisch festgehalten und durch Zertifikate offiziell bestätigt werden. Auch Folgekurse können so problemlos an den Kenntnisstand des Lernenden angepasst werden. Das bereichert einerseits die persönlichen Karrierechance des Lernenden und hilft anderseits dem HR-Manager festzustellen, für welche Positionen ein Mitarbeiter qualifiziert ist.

Anwendbarkeit in der Praxis mit der enormen Skalierbarkeit ergibt durch persönliche Betreuung: Speexx-Coaches stehen bei realen Alltagsaufgaben wie Schreiben von Emails oder dem Vorbereiten von Präsentationen helfend zur Seite und alle Lernfortschritte sind ganz eng mit ihrer tatsächlichen Anwendbarkeit im Beruf verknüpft – das stützt die Nachhaltigkeit von Lernerfolgen und ist mit ein Grund für die hohe Absolventenquote über alle Unternehmensbereiche hinweg.

14. März 2017

Auch interessant:

 

Tipp: Lingoda